Guides Brüssel und Belgien

Guides mit einem Diplom vom Ministerium der Flämischen Gemeinschaft anerkannt


FR | GB | NL


Art Nouveau (Jugendstil), Brüsseler Stolz

Preis: 150 € (halbtags) oder € 275 (ganztägig)

Dauer: max. 3 Stunden oder 9 Stunden (ganztägig)

Bei mehr als 50 Personen (Bus Tour) oder 25 Personen (zu Fuß) erfolgt der Rundgang in Teilgruppen.

Treffpunkt: in Absprache mit dem Kunden, abhängig vom gewählten Bezirk.

Für diesen Rundgang bieten sich mehrere Möglichkeiten an:

Die Avenue Louise / Saint Gillis: Die Wiege des Jugendstils in Brüssel.

Auf diesem Rundgang zeigt ihnen ihr Stadtführer einige der Perlen des Jugendstils:

Erbaut von Victor Horta sind das Hotel Tassel, Hotel Solvay und sein persönliches Eigentum (das heutige Horta-Museum) als Beispiele dieses Baustils in Brüssel. Sie passen sich nahtlos ein in die Verwirklichungen der anderen großen Architekten wie Hankar, Van Rysselberghe, Brunfaut, Vizzavona und anderen, weniger bekannten Meistern.

Brugmannviertel / Sint Gillis: genau wie in der Avenue Louise / Sint-Gillis finden Sie hier einige außergewöhnliche Häuser, Realisierungen von Horta, Brunfaut, Vizzavona und Blerot.

Die Teiche von Ixelles, der Stadtteil von D-elune und Blerot, wo zwei Dynastien ihre Interpretation des Jugendstils zum Ausdruck bringen. Über diese Vielfältigkeit erfahren Sie alles in einer der schönsten Gegenden von Brüssel, rund um die Teiche von Ixelles .

Cinquantenaire (Jubelpark) und die Squares: Ihr Guide zeigt Ihnen nicht nur den Anfang, sondern auch die volle Entfaltung der Talente von Horta, die Ausgelassenheit Strauvens, die diskrete Bourgeoisie Taelemans, der große Joseph Hoffmann, Gründer der „Wiener Werkstätte“ ("Ateliers Viennois"), das Bindungsglied zwischen Jugendstil und Art Déco.

Avenue Louis Bertrand, mit einer der ersten Realisierungen von Victor Horta und einigen anderen schönen Häusern, gestaltet von Strauven oder Henri Jacobs.

Brüssel Zentrum: Die Jugendstilgebäude im Zentrum der Stadt (vor allem mit einer kommerziellen Funktion) zeugen von der historischen und städtebaulichen Entwicklung unserer Hauptstadt am Ende des 19. Jahrhunderts.

Diese Rundgänge können auch mit dem Bus (von der Gruppe zur Verfügung gestellt) organisiert werden; in diesem Fall lassen sich verschiedene Stadtteile miteinander kombinieren.

Sollten Sie zu Fuß gehen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich auf einen Bezirk zu beschränken. Das gibt unserem Stadtführer die Möglichkeit alles ausführlich zu erklären.

Wenn Sie verschiedene Stadtteile besuchen möchten, ist es ratsam einen ganzen Tag zu reservieren.

Hinweis: je nach Verkehrssituation (Feierabendverkehr, Unfälle, Straßenarbeiten) kann der Bus nicht immer direkt an den zu besichtigenden Objekten halten bzw. stehen.


GBB V.Z.W. | Paul Hankarstraat 17 | 1180 Brussel | +32 477 02 02 30 | guides@guidesbrussels.be